Band-Geschichte

Für einem Auftritt am Flughafen Le Bourget in Paris (Frankreich) formierte sich im Januar 1988 die Solinger Band MUSIXX.

In 1989 holten die Vier einen weiteren Gitarrist dazu und gewannen prompt den Bandcontest des Solinger Rockbüros. In den nächsten Jahren folgten zahlreiche Konzerte in NRW.

Anfang der Neunziger Jahre wurden einige Neu- bzw. Umbesetzungen notwendig. So entstand 1994 eine schlagfertige Formation mit zusätzlichem Keyboarder und einer weiteren Sängerin. Von den Gründungsmitgliedern blieb einzig der Sänger Andi Schneider übrig.

1995 schlossen sich zudem eine Bläser Formation an. Bis 2006 folgten viele sehr erfolgreiche Konzerte mit aufwendigen Bühnenshows. Besonders die „Heimspiel“-Konzerte der mittlerweile elf Musiker im Solinger COBRA sind legendär. Beim letzten gemeinsamen Auftritt in dieser Formation begeisterten sie als Support von ROGER CHAPMAN.

In 2007 war dann nach 13 Jahren erst mal Schluss. Sänger und Gitarrist wagten den schwierigen Neuaufbau. Nach einigen Rückschlägen gelang Ihnen im Jahr 2009 mit neuer Besetzung die Band MUSIXX wieder auf die Bühne zu bringen. Ende 2009 konnte der heutige Drummer Ulli Kluge hinzugewonnen werden sowie in 2011 der Bassist Ralf Mäckmann. In 2012 folgte Andreas Dütsch für die Percussion.

2012/13 gab es einige beachtliche Konzerte insbesondere beim RSG-Bandcontest. Nach dem Sommer 2013 war eine Umbesetzung notwendig geworden. Dies ist im November 2013 mehr als geglückt. Die zwei Neuen, Sängerin Frauke Groenendijk und Keyboarder Robert Eerenstein fügen sich exzellent in den Geist der Band ein. Im Januar 2014 konnten die sieben Musixxer im neuen Proberaum ein neues Mitglied begrüßen: den Saxophonisten Sebastian Triesch aus Solingen. Der letzte Neuzugang kam diese Jahr mit unserem Martin (Posaune), so dass auch unsere Brass-Section erweitert werden konnte. Neu dabei ist seit dem Juli 2018 Andreas Wienecke an der Gitarre.  Gemeinsam freut man sich auf die musikalischen Herausforderungen der nächsten Jahre.

Ende 2018 musste sich dann leider unsere Frauke aus familiären Gründen von uns verabschieden. Aber die Suche hat nicht lange auf sich warten lassen und seit Mitte Januar 2019 dürfen wir Martina bei uns als Front-Frau begrüßen. Auch erfolgt aufgrund der Umbesetzungen nun eine Aufarbeitung des Programms, so dass wir diese auf unseren neuen Familien-Mitglieder abstimmen können.

Fortsetzung folgt!